ANVIPED_Asociación_Nacional_de_Víctimas_de_los_Profesionales_del_Estado ANVIPED_Asociacion_Victimas_del_Estado_de_Derecho_Facebook

ANVIPED_deutsch_Asociación_Víctimas_del_Estado_de_DerechoANVIPED_english_Asociacion_Victimas_del_Estado_de_DerechoANVIPED_espanol_Asociación_Víctimas_del_Estado_de_Derecho
 

Service

ANVIPED unterstützt seine Mitglieder, als Opfer des Justizsystems, in folgender Weise:

  • Als gemeinnützigen Organisation, gegründet zu diesem Zweck.

  • Mit eigenen Anwälten, spezialisiert für Korruptionsfälle dieser Berufsgruppe.

  • Wir führen Ihre Rechtssachen sowohl zu den spanischen Behörden sowie zu den internationalen Gerichten, wie dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg (Frankreich) und dem Gerichtshof von Den Haag. Von Anfang an konzentrieren wir uns auf Fälle, bei denen Menschenrechte verletzt wurden, die einen Rückgriff auf diese transnationalen Tribunale ermöglichen können, um die spanischen Behörden unter Druck zu setzen, vor allem das Verfassungsgericht.

  • Reduzierte Preise, manchmal kostenlos. Es sei denn, dass Entschädigungen durch Verwaltungs- und Gerichtsverfahren gezahlt werden.

  • Proaktive anti-Korruption. Wir handeln bereits gegen Subsysteme oder Teile des Justizsystems, die dysfunktional sind (siehe plataformas und noticias).

Wann können Sie ANVIPED in Anspruch nehmen?

  • Wenn ein Urteil (auto oder providencia) vorliegt, dass mutmaßlich kriminell ist, zum Beispiel unter falschem Sachverhalt.

  • Wenn der Verdacht besteht, dass der Rechtsanwalt nicht unsere Interessen verteidigt.

  • Wenn der Prokurator uns nicht die Dokumentation übermittel, die er bei Gericht präsentiert oder vom Gericht erhält, wenn wir es angefordert haben.

  • Jederzeit, weil wir gegen den Prokurator, den Rechtsanwalt und gegen Staatsanwälte, Richter, Magistrate, etc. agieren können, die uns ungerecht behandelt haben.

ANVIPED bietet auf fünf Arten seine Unterstützung für andere Opfer des Justizsystems an, mit eigenen und externen Anwälten:

  • Mitwirkung bei der gerichtlichen oder außergerichtlichen Auflösung von privaten Konflikten, entstanden durch die Dysfunktion der Rechtsstaatlichkeit, welche uns zu Opfern gemacht hat.

  • Administrative oder gerichtliche Reklamationen für entsprechende Entschädigung und juristische Maßnahmen gegen die Fachkräfte des Justizsystems.

  • Partizipation und Förderung von sozialen Bewegungen und Organisationen, damit sie strukturelle Veränderungen vorantreiben, die die aktuelle systemische Korruption der Justiz beseitigt.

  • Maßnahmen zur Erhöhung der Anzahl der Verurteilungen von Fachkräften des Rechtsstaates, die so öffentlich gemacht werden, sodass die Straflosigkeit endet.

  • Kontakt mit den Medien

 

 

DU BIST NICHT ALLEIN, ZÄHLE AUF ANVIPED

Eine andere Welt ist möglich!

(und notwendig)

Yes, We Can - Sí se puede

ANVIPED STOP 

 

 

© 2016 ANVIPED - Todos derechos reservados.    |    Asociación Nacional de Víctimas de los Profecionales der Estado de Derecho (Inscrita con el Nº Nacional 606555)